946 Stellenangebote und Jobs Business Consultant

04.12.2016 | T-Systems International GmbH | Berlin
Merken
Quelle: www.telekom.de
03.12.2016 | zeb/immobilien gmbh & co. ohg | Berlin
Merken
Quelle: www.zeb.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
02.12.2016 | SAP Deutschland SE & Co. KG | Walldorf
Merken
Quelle: www.sap.com
28.11.2016 | msg life ag | München
Merken
Quelle: www.msg-life.com
24.11.2016 | msg systems ag | Frankfurt
Merken
Quelle: www.msg.de
NEU 01:34 Uhr | Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Düsseldorf
Merken
Quelle: www.stepstone.de
04.12.2016 | T-Systems Multimedia Solutions GmbH | Dresden
Merken
Quelle: www.t-systems-mms.com
04.12.2016 | Zetes GmbH | Hamburg
Merken
Quelle: www.zetes.de
04.12.2016 | msg life | München
Merken
Quelle: www.experteer.de
04.12.2016 | Acando | Hamburg
Merken
Quelle: www.experteer.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenStepStoneStepStone Berufsstartmonster.deStellenanzeigen.deJobwareFAZjob.NETSüddeutsche ZeitungYourFirmstellen-online.desalesjobeFinancial Careersmeinestadt.dekalaydo.dehotel-career.deXing JobsJobsintown.deSüdkurier KonstanzWAZMünchner MerkurSaarbrücker ZeitungHessische AllgemeineExperteerDice
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Der Business Consultant: Ein externer Manager, der das Unternehmen in die Erfolgsspur bringt

Hinter dem englischen Wort Business Consultant verbirgt sich nichts Anderes als das gängige deutsche Wort Unternehmensberater. Doch bevor der Schriftzug Business Consultant die persönliche Visitenkarte schmückt, steht zunächst einmal ein Hochschulstudium auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Universitätsabschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften oder der Ingenieurwissenschaften werden anschließend erste Erfahrungen als Manager gesammelt. Arbeit wartet auf ihn in fast allen Wirtschaftsbranchen. Da er sich nicht in allen Märkten auskennen kann, zeichnet es ihn aus, dass er sich stets in neue Aufgabenfelder, neue Umgebungen und neue Kundenansprüche einarbeiten kann. Zunächst steht eine Analyse der innerbetrieblichen Arbeitsabläufe und der Strukturen des Unternehmens auf dem Programm, das er als externer Berater wieder in die Erfolgsspur zu führen hat. Zum einen ist er dafür verantwortlich, dass bereits angelaufene Projekte sicher über die Bühne gebraucht werden. Zudem erarbeitet er Konzepte zur Optimierung der Betriebsprozesse. Seine Erfahrung trägt maßgeblich dazu bei, dass das Unternehmen sich neu positionieren kann und so neue Marktanteile und Zielgruppen erschließen kann.
Nur wenn die Markt- und Kundenausrichtung optimiert werden kann und sowohl die Marketing- als auch die Verkaufsabteilung exzellent aufgestellt ist, kann die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens erhöht und somit der Unternehmenserfolg nebst Arbeitsplätzen gesichert werden. Auf einem globalen Arbeitsmarkt sind Auslandsaufenthalte quasi ein Muss in den Lebensläufen. Daher bereitet er Mitarbeiter in Seminaren und Workshops durch interkulturelles Training auf Auslandseinsätze vor und sorgt zudem dafür, dass Mitarbeiter nach einem Auslandsaufenthalt wieder in das Unternehmen integriert werden.

Ein Business Consultant kommt auch als Interims-Manager zum Einsatz

In Krisenzeiten ist auch ein Einsatz als Interims-Manager möglich - im Zuge einer Umstrukturierung des Unternehmens, bei einem drohenden Verkauf oder Übergangsweise im Zuge einer Vorbereitung auf einen Nachfolger an der Spitze des Konzern. Dann kommt er für eine kurze Zeit in den Genuss, auf dem lukrativen Chefsessel an der Unternehmensspitze Platz zu nehmen. Doch leider sind auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen. Als sogenannter Outplaceberater gilt es, die diversen Abteilungen auf Personalüberhang zu durchforsten und die zu Entlassungen so einvernehmlich wie möglich durchzuführen. Wenn das Unternehmen aber bereits zahlungsunfähig ist, bleibt ihm nur noch die Rolle des Insolvenzberaters - und der letzte Versuch, das Unternehmen zu sanieren.