5.424 Stellenangebote und Jobs Einkäufer

19.09.2017 | NORIS Group GmbH | Nürnberg
Merken
Quelle: www.noris-group.com
19.09.2017 | InSystems Automation GmbH | Berlin
Merken
Quelle: www.insystems.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
19.09.2017 | thyssenkrupp Rothe Erde GmbH | Dortmund
Merken
Quelle: www.thyssenkrupp-rotheerde.com
19.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration | Dresden
Merken
Quelle: www.fraunhofer.de
19.09.2017 | Depenbrock Bau GmbH & Co. KG | Stemwede
Merken
Quelle: www.depenbrock.de
19.09.2017 | Tebodin Peters Engineering GmbH | Duisburg
Merken
Quelle: www.bilfinger.de
19.09.2017 | Heidelberger Beton GmbH | Geseke
Merken
Quelle: www.heidelbergcement.com
19.09.2017 | Stuttgarter Straßenbahnen AG | Stuttgart
Merken
Quelle: www.ssb-ag.de
NEU 07:18 Uhr | Duale Hochschule Baden-Württemberg | Heilbronn
Merken
Quelle: www.xing.de
NEU 07:17 Uhr | Flughafen Berlin Brandenburg GmbH | Berlin
Merken
Quelle: www.monster.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenStepStoneStepStone Berufsstartmonster.deStellenanzeigen.deJobwareFAZjob.NETSüddeutsche ZeitungYourFirmstellenonline.desalesjobeFinancial Careersmeinestadt.dekalaydo.dehotel-career.deXing JobsJobsintown.deSüdkurier KonstanzWAZMünchner MerkurSaarbrücker ZeitungHessische AllgemeineExperteerDice
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Einkäufer - Der Warenbeschaffer vom Dienst

Als Einkäufer ist man mit der Beschaffung jeglicher Waren bzw. Dienstleistungen betraut, die das Unternehmen benötigt - sei es zur eigenen Verwendung, Verarbeitung oder zum Weiterverkauf.
Als Voraussetzung ist ein Studium der Betriebswirtschaftslehre ideal oder ein Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen. Eine Ausbildung zum Techniker mit betriebswirtschaftlicher Zusatzqualifikation ist ebenfalls angemessen. Als Einkäufer kann man in jeder Branche arbeiten - vorausgesetzt, man kennt den jeweiligen Markt aus dem Effeff.
Lange bevor die ersten Waren bestellt werden, steht eine ausführliche Marktbeobachtung auf dem Programm. Dafür werden Fachmessen aufgesucht sowie Lieferlisten und Kataloge von potentiellen Lieferanten anhalysiert oder im Internet angeschaut. Anschließend werden die ersten Angebote eingeholt. Wie ist die Qualität der gelieferten Produkte? Zu welchen Konditionen liefern die Lieferanten und wie verlässlich sind sie? Welche Lieferanten haben akzeptable Zahlungsziele? Nachdem diese Fragen sondiert wurden, stehen Verhandlungen mit den Lieferanten an. Die Vertragsgestaltung fällt dabei ebenfalls in das Ressort des Einkäufers. Während der Verhandlungen glänzt er mit seinem rhetorischen Geschick und seinen Verhandlungskünsten – bei ausländischen Kunden mitunter in verhandlungssicherem Englisch.
Während der laufenden Zusammenarbeit mit dem Zulieferbetrieb werden Liefer- und Qualitätstreue akribisch dokumentiert. Schließlich hat der Ausfall einer Just-in-time-Lieferung mitunter verheerende Folgen für die Produktion.

Einkäufer decken die ganze Palette des Einkaufsprozesses ab

Sobald die Einkaufsvorgänge sowie der Ablauf der Lieferungen standardisiert wurde und der Warenbedarf auf Dauer sichergestellt ist, wird sich der Lagerhaltung zugewandt. Dafür wird Lagerbestand und -umschlag mit größter Sorgfalt gemanagt, eine wichtige Voraussetzung für geringe Kapitalbindung und zügige Zahlung der Lieferanten.
Die Stärken des Einkäufers liegen zudem im kaufmännischen Denken, in der Kontaktpflege mit den Lieferanten und in der Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Vertrieb und aus der Produktion.