3.606 Stellenangebote und Jobs KFZ Mechatroniker

19.09.2017 | Vogel Business Media GmbH & Co. KG | Bergisch Gladbach
Merken
Quelle: www.vogel.de
19.09.2017 | EUROMASTER GmbH | Mannheim
Merken
Quelle: www.euromaster.de
Job Radar
Einfach schneller sein!
Alle Stellen - Minütlich - Per Mail
19.09.2017 | Pneumobil Reifen und KFZ-Technik GmbH | Düsseldorf
Merken
Quelle: www.driver-frankfurt.de
19.09.2017 | Pneumobil GmbH | Hannover
Merken
Quelle: www.driver-frankfurt.de
18.09.2017 | Koch Unternehmensberatung | Bielefeld
Merken
Quelle: www.koch-unternehmensberatung.eu
18.09.2017 | Stadt Heidelberg Personal- und Organisationsamt | Heidelberg
Merken
Quelle: www.heidelberg.de
18.09.2017 | Autohaus Peter GmbH | Nordhausen
Merken
Quelle: www.automobilepeter.de
NEU 05:34 Uhr | Autohaus Grampp GmbH | Lohr am Main
Merken
Quelle: www.monster.de
NEU 01:29 Uhr | home of jobs Hamburg GmbH | Hannover
Merken
Quelle: www.homeofjobs.de
19.09.2017 | Randstad Deutschland GmbH & Co. KG | Hamburg
Merken
Quelle: www.xing.de
Ergebnisse nach Jobbörsen filtern
Im Web gefundenStepStoneStepStone Berufsstartmonster.deStellenanzeigen.deJobwareFAZjob.NETSüddeutsche ZeitungYourFirmstellenonline.desalesjobeFinancial Careersmeinestadt.dekalaydo.dehotel-career.deXing JobsJobsintown.deSüdkurier KonstanzWAZMünchner MerkurSaarbrücker ZeitungHessische AllgemeineExperteerDice
Radius
Exakt20 Km40 Km60 Km80 Km100 Km

Kfz-Mechantroniker - ein spannender Lehrberuf mit 4 Ausbildungsschwerpunkten

Im Jahr 2003 löste die Berufsbezeichnung Kfz-Mechatroniker die bis dahin gängige Bezeichnung Kfz-Mechaniker ab. Damit wurde den veränderten Bedingungen im Kraftfahrzeugbau Rechnung getragen. Bei der 3 ½ Jahre dauernden Ausbildung erfolgt in den letzten eineinhalb Lehrjahren die Schwerpunktsetzung in Personenkraftwagentechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorradtechnik oder Fahrzeugkommunikationstechnik. Neben Auto- oder Kfz-Werkstätten arbeiten sie zudem für Reparaturbetriebe. Egal, für welche Schwerpunktsetzung sich ein Mechatroniker entscheidet, das Warten, Prüfen, Instandhalten, Reparieren und Einbauen von Sonderausstattung zählt immer zu seinen Aufgaben. Zudem zählen die Beratung und Betreuung der Kunden zu seinem Aufgabengebiet. Spezialisten für Personenkraftwagen zeichnen für die Funktionssicherheit und Verkehrssicherheit von PKW verantwortlich. Mit ABS kennen sie sich ebenso gut aus wie mit Airbags oder Automatikgetriebesteuerungen. Rostansetzung an den Bremsleitungen entgehen ihren Augen ebenso wenig wie undichte Kühler. Wenn es der zahlende Kunde wünscht, statten sie den PKW mit Klimaanlage oder Anhängerkupplung aus. Zudem zeichnen sie für Jahresinspektionen oder den Austausch defekter Reifen verantwortlich.
Fachkräfte mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik warten Sattelschlepper, Feuerwehr- und Straßenreinigungsfahrzeuge. Da die Fahrerhäuser von Lkws immer mehr von Hightech geprägt ist, müssen hier alle Geräte regelmäßig gewartet werden. Die Inspektion von Zündanlagen, das Wechseln von Motor- und Getriebeöl sowie das Austauschen von Bremsbelägen gehört zusätzlich zu ihren Aufgaben in der Werkstatt. Da Sicherheit im Straßenverkehr vor allem für Motorradfahrer gilt, müssen die „heißen Öfen“ regelmäßig gewartet werden. Das übernehmen die Spezialisten für Motorradtechnik. Motorrad-Freaks erfüllen sie zudem alle Sonderwünsche wie Umbauarbeiten an Lenkern, Sitzen oder Motoren. Zudem nehmen sie Abgasmessungen vor und beraten alle „Biker“ bei allen anfallenden Fachfragen kompetent.

Kfz-Mechantroniker machen Pkw, Motorräder und Lkw flott

Experten für Fragen der Fahrzeugkommunikationstechnik bauen vor allem Komfort-,  Navigations- und Sicherheitseinrichtungen ein wie hochwertige Unterhaltungselektronik, Antiblokiersysteme, Freisprechanlagen, Sprachsteuerungen sowie Telefonsysteme.
In der Werkstatt kann es beim Einbau von Motoren mitunter ziemlich laut werden. Bei großen Fahrzeugteilen muss entsprechend zugepackt werden können. Zudem sollte jedem klar sein, dass man sowohl die Finger als auch die Arbeitskleidung regelmäßig schmutzig macht. Das Bedienen von Lkw-Hebebühnen sowie von Motorenleistungsprüfständen geht einmal während der Ausbildung in Fleisch und Blut über, die in der Gesellenprüfung abschließt.
Der Besuch der Meisterschule, um als Kfz-Meister seine eigene Werkstatt zu eröffnen, ist der richtige Schritt in eine erfolgreiche Zukunft.